Inhalte

Am Anfang war die Schule

1963 ergreift Frau Mely Saurer-Waldvogel, Präsidentin der Primarschulkommission, die Initiative zur Gründung der Heilpädagogischen Tagesschule Burgdorf. Sie hatte nämlich die damals wenig verbreitete Idee, dass auch geistig behinderte Kinder Bildung erhalten sollten. Noch im Jahr 1972 schrieb Frau Saurer-Waldvogel im Burgdorfer Jahrbuch:

«Die Erkenntnis, daß praktisch jedes behinderte Kind, welcher Art die Behinderung auch immer sein mag, durch geeignete Schulung gefördert werden kann, ist noch zu wenig verbreitet.»

Bereits im Frühling 1964 wurde die Heilpädagogische Tagesschule Burgdorf eröffnet. Sie bot 11 Kindern aus der Region Burgdorf Platz und damit Perspektiven. Und schon 5 Jahre später wurde das Angebot ausgebaut mit der Eröffnung der Anlehr- und Dauerwerkstatt für lern- und geistigbehinderte Jugendliche und Erwachsene.

1970 wird, auf Initiative von Frau Mely Saurer-Waldvogel und Herrn Rudolf Strahm (Vater des gleichnamigen Politikers), die Stiftung «Schulungs- und Arbeitszentrum für Behinderte Region Burgdorf», kurz SAZ Burgdorf, gegründet mit dem Ziel, ein Behindertenzentrum zu bauen und zu betreiben. Der Grundstein für das heutige SAZ Burgdorf war damit gelegt.

Ihre Ansprechperson

Ursula Bürki
Schulleiterin
Telefon 034 427 61 91
Mail